Wie informiere ich 
 meine Mitarbeiter? 

Foto: PublicDomainPictures / Pixabay

Mitarbeitermagazin und Mitarbeiterzeitung

Ihre Mitarbeiter sitzen an verschiedenen Standorten, wissen nicht alle über alles Bescheid, sollen aber regelmäßig informiert werden – dann ist eine Mitarbeiterzeitung, print oder online, genau das Richtige: Wir erstellen Ihr Mitarbeitermedium komplett von der ersten Idee bis zur Auslieferung.

Warum ein Mitarbeitermagazin?

Die Mitarbeiter sind das höchste Gut eines Unternehmens. Einerseits sorgen sie für Umsatz und Ertrag, andererseits sind sie die glaubwürdigsten Botschafter des Unternehmens. Vielfach identifizieren sich die Mitarbeiter aber nicht im gewünschten Maße mit dem Unternehmen. Das liegt zumeist an mangelnder Information. Denn Mitarbeiter möchten ernst genommen werden, frühzeitig über Entwicklungen informiert sein und einen sicheren Arbeitsplatz haben. Dabei hängt der Grad der Identifikation mit dem Unternehmen nicht von der tatsächlichen sondern von der ‚gefühlten‘ Information ab: Die Mitarbeiter müssen sich informiert fühlen!

 

Ein wichtiger Baustein für die Mitarbeiterinformation gerade auch in Unternehmen mit mehreren Standorten ist die Mitarbeiterzeitung oder das Mitarbeitermagazin – und zwar möglichst in gedruckter Form. Erhält der Mitarbeiter eine Zeitung oder ein Magazin per Hauspost oder persönlich überreicht, fühlt er sich Wert geschätzt. Zudem hat ein Printprodukt eine höhere Standzeit als ein Intranet-Newsletter, der schnell weggeklickt ist. Die Erfahrung zeigt: Vielfach wird ein Magazin mit nach Hause genommen, der Familie und Freunden gezeigt – vor allem, wenn interessante Bilder zu sehen sind.

Was ein Mitarbeitermagazin enthalten soll?

Wie bereits erwähnt, lebt ein Mitarbeitermedium von Bildern. Dabei gilt die Regel: Jeder Mitarbeiter sollte mindestens einmal in seiner beruflichen Laufbahn im Magazin zu sehen sein. Deshalb sind Mitarbeiter- und Abteilungsportraits essenzielle Bestandteile dieses Mediums. Auch besondere Hobbies, gesellschaftliches Engagement oder herausragende betriebliche Leistungen sollten hier Platz finden. Darüber hinaus sind alle wichtigen Entwicklungen des Unternehmens vorzustellen, neue Produkte oder Leistungen.

 

Ein Mitarbeitermagazin ist aber auch immer ein Medium der Unternehmenspolitik. Personalentscheidungen, Umstrukturierungen, neue Bereiche, Technologien oder Standorte kann die Unternehmensführung hier vorstellen lassen. Dabei gilt: Alle Veröffentlichungen im Mitarbeitermagazin sind öffentlich, weil die Verbreitung des Mediums nicht eingrenzbar ist. Betriebsgeheimnisse, heikle Personalien oder strategische Überlegungen haben hier nichts zu suchen.

 

Wohl aber der Unterhaltungsaspekt: Der Lieblingswitz des Mitarbeiters, der Urlaubstipp aus der Region, Hochzeiten, Geburten und Todesfälle, Betriebsfeste und Feiern, Jubiläen und Neueinstellungen werden hier bekannt gemacht. Ebenso gehören in ein solches Medium Gewinnspiele und andere unterhaltsame Elemente. Um eine gewisse Lesegewohnheit zu erzielen, sollten – je nach Betriebsgröße – mindestens zwei bis vier Ausgaben pro Jahr geplant werden.

Wie ein Mitarbeitermagazin entsteht?

Ein Medium für die Mitarbeiter sollte immer für das schwächste Glied in der Kette geschrieben sein. Wenn der Pförtner, die Menschen am Empfang oder in der Telefonzentrale die Inhalte und Zusammenhänge verstehen können, ist das Magazin gut gemacht. Mit unserer langjährigen Erfahrung im ‚Blatt machen‘ wissen wir, worauf es ankommt, wo die Fallstricke sind und wie man sie umgeht. Deshalb erstellen wir für gewöhnlich zusammen mit Ihnen ein kurzes aber aussagekräftiges Konzept. Ist das erst einmal beschlossen, muss sich die Geschäftsführung nicht weiter mit dem Thema beschäftigen. Sie erhält natürlich jeweils vor der Drucklegung das komplette Medium zur Prüfung und Freigabe vorgelegt.

 

Basis eines jeden Mediums sind die unterschiedlichen Themen. Entsprechend der gewählten Rubriken (s.o.), identifizieren wir gemeinsam mit Ihnen die aktuell relevanten Themen – anfangs für zwei bis drei Ausgaben. Bereits während der Konzeptphase entwerfen wir ein Basislayout für das Mitarbeitermagazin und kreieren den Titel. Ist das alles in Ihrem Sinne, arbeiten wir den Themenplan für die erste Ausgabe aus, erstellen eine Heftstruktur, identifizieren die Quellen und handelnden Personen. Gegebenenfalls sorgen wir dafür, dass professionelle Fotos und Grafiken parallel entstehen. Mit journalistischen Recherchen tragen wir alle Informationen zusammen, die wir für das Schreiben der Texte brauchen. Sind diese fertig, stimmen wir sie mit den Quellen und Zitierten ab und legen Sie den Verantwortlichen im Unternehmen zur Freigabe vor. Erst dann gehen sie ins Layout, wo sie mit Fotos und Grafiken in eine ansprechende und vom Leser gerne angenommene Form gebracht werden. Da wir seit etlichen Jahren Magazine produzieren, wissen wir, worauf es dabei ankommt.

 

Das fertige Layout legen wir den Verantwortlichen im Unternehmen vor, stellen gegebenenfalls nach Ihren Wünschen nach und fertigen die Reinzeichnung an. Natürlich kümmern wir uns dann auch um Druck und Distribution.

Wollen Sie starten?

Gerne erstellen wir für Sie ein Mitarbeitermagazin oder eine Mitarbeiterzeitung. Lassen Sie uns doch einfach über Ihr Medium sprechen. Sie stellen uns Ihre Fragen, schildern Ihre Wünsche und Vorstellungen. Wir zeigen Ihnen, wie ein Mitarbeitermagazin oder eine Mitarbeiterzeitung aussehen kann, für wen wir gearbeitet haben und welche Lösungen wir für Sie anbieten können.

 

Am besten vereinbaren Sie noch heute einen Termin! Wir kommen gerne zu Ihnen oder begrüßen Sie in unseren Räumen.

zurück zu Unsere Produkten für Ihren Erfolg

Lassen Sie uns über Ihr individuelles Angebot sprechen: 0351.31 58 79 12

schilling pr

schilling pr erreichen Sie in Dresden unter 0351.31 58 79 12 oder ds@schilling-pr.de